Panikattacken

Verzichten Sie auf Nikotin und Alkohol.
Atmen Sie bewusst langsam und tief ein und noch langsamer aus.
Essen Sie eine Kleinigkeit.
Kämpfen Sie nicht gegen die körperlichen Symptome der Angst an, sie sind zwar unangenehm aber ungefährlich. Kontrollieren Sie Ihre Gedanken statt Ihren Körper. Denken Sie positiv.

Zuletzt aktualisiert am 09.04.2013 von Ladina Gisep.

Zurück