Fieberkrämpfe

Über 99% aller Fieberkrämpfe sind harmlos und dürfen stattfinden! Bisher hat noch keine Untersuchung einen Folgeschaden oder eine Beeinträchtigung der intellektuellen Fähigkeiten finden können.
Für die Eltern sind meist Sekunden eines Krampfes wie eine Ewigkeit, da der Anblick sie erschüttert. Sie können Hilfestellung leisten in dem:
- Sie sich selbst beruhigen.
- Das Kind in Seitenlage bringen.
- auf das Abfliessen von Speichel und Erbrochenem achten, so dass keine Einatmung in die Lunge erfolgt.
- einen Waschlappen oder ein Taschentuch zwischen die Zähne klemmen, um einen Zungenbiss zu verhindern.

Zuletzt aktualisiert am 09.04.2013 von Ladina Gisep.

Zurück